Kornati Cup 2011 | Print |  E-mail
Thursday, 05 May 2011 09:03

 

Nach einjähriger Pause nahm black/orange Racing wieder als selbstständiges Team unter eigenem Namen am Kornaticup teil. Von der Stammmannschaft waren, wie auch letztes Jahr trotzdem nur drei Mitglieder dabei, was jedoch an der Performance nichts änderte! Neben Lucas Vrecer waren dies Jakob Enigl und Markus Neuwirth. Der Rest der Crew wurde durch das geschulte Auge von Skipper Lukas Vrecer zusammengestellt und erwies sich als voller Erfolg!

Nach der Bootsübergabe der Bavaria 42 match am Samstag wurde sofort in media res gegangen und mit dem Training begonnen! Für einige war es heuer das erste Mal auf dem Schiff, dennoch fiel das in Erinnerung rufen bzw. neu Erlernen der Handgriffe leicht, nicht zuletzt aufgrund der Routine von b/o racing. Bei wechselnden Bedingungen und mit der vollständigen Crew konnten Sonntags auch alle Spinnaker Manöver ausprobiert und perfektioniert werden.

Montagmorgens startete der Tag mit dem täglichen Skippersbreefing; der Regattaleiter gab die Tageskurse und das Revier bekannt: Die Kurse bestanden aus einer Up & Down Wettfahrt vor Murter, und einer Langstrecke in die Piskera. Trotz eines verpatzten Starts in die erste Wettfahrt, konnte b/o sowohl diese als auch die zweite gewinnen! Abends wurde ausgiebig gespeist, protestiert und gefeiert, um mit vollem Elan in den folgenden Tag zu starten!

Leider machte der Wind den Regattateilnehmern einen Strich durch die Rechnung und es hieß erst einmal auf Wind zu warten. Im Gebiet vor Biograd war dann aber doch noch ausgezeichneter Wind und es wurde eine Up & Down Wettfahrt mit Ziel direkt vor Biograd gesegelt.

Der letzte Tag versprach noch einmal spannend zu werden, waren doch 35kt Bora angesagt. Bis zum Start um 12 Uhr schwächte der Wind zunächst auf 15-20kt ab. Es entwickelte sich ein spannendes Duell um den ersten Platz zwischen b/o und dem Team vom Chiemsee. Nach mehreren Führungswechseln lagen b/o kurz vor dem Ziel voran als der Wind immer weiter abnahm. Letztlich erwischte das gegnerische Team auf den letzten Metern jedoch noch eine entscheidende Böe und gewannen so die 4.Wettfahrt. Die 5. und letzte Wettfahrt führte die Teilnehmer wieder zurück nach Murter. Nach mehreren Startverschiebungen und Kursänderungen, konnten b/o mit frischem Tramontana noch eine schöne Wettfahrt segeln, und abermals gewinnen!

Mit vier ersten Plätzen und einem zweiten Platz war die Regatta ein voller Erfolg für die Crew von b/o. Das Team gewann damit die Gesamtwertung der Einheitsklasse mit Spinnaker (Bavaria 42 match) und auch das blaue Band für das schnellste Schiff! Ein letzter Preis soll nicht unerwähnt bleiben: Mit zweieinhalb Damen an Bord konnten b/o auch die Damenwertung des Kornaticup für sich entscheiden, was vermutlich so schnell nicht wieder gelingen wird.

 

Ergebnisliste

Quelle: http://www.kornaticup.at/2011/KCR5_2011_web.pdf

Last Updated on Sunday, 22 May 2011 21:52
 

Unser Club

nca_logo

Sponsoren








GT_logo
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2011 by black/orange Racing